< zurück

stellenausschreibung

Projektmitarbeiter*in im Bereich Teamkoordination für das Projekt „support f(x) – schnittstelle für awareness, antidiskriminierung und gewaltprävention“ am Standort Leipzig.

Wir suchen für den Standort Leipzig zum 15.01.2024 eine Projektmitarbeiter*in im Bereich Teamkoordination in Teilzeit (20 Std.). Die Stelle ist zunächst befristet bis zum 31. Dezember 2024. Eine Weiterbeschäftigung ist angestrebt.

Bewerbungsfrist ist der 17. Dezember 2023.

Der Verein:

Die Initiative Awareness engagiert sich gegen sexualisierte Gewalt und Diskriminierung im Veranstaltungskontext. Dabei berät und begleitet sie Veranstaltungsorte bei der Umsetzung von Awareness-Strategien, schult überregional Personal und Awareness-Teams, organisiert Weiterbildungen, Konferenzen und bundesweite Vernetzungstage. Darüber hinaus wirft der Verein einen Blick über den Veranstaltungskontext hinaus und entwirft Möglichkeiten, wie die Idee von Awareness auch in anderen gesellschaftlichen Bereichen angewendet werden kann.

Der Verein beschäftigt aktuell 15 Mitarbeiter*innen, die die Umsetzung der Projekte an verschiedenen Standorten sicherstellen. Darunter zählen die Projekte „support f(x) – Schnittstelle für Awareness, Antidiskriminierung und Gewaltprävention“ (bundesweite Ausrichtung), „Sachsen.support f(x) – Sächsische Schnittstelle für Awareness, Antidiskriminierung und Gewaltprävention“ (sachsenweite Ausrichtung) sowie das überregionale Projekt „Awareness Anlaufstelle Nord/ Süd“.

Als Mitarbeiter*innen der Projekte support f(x) und support f(x) - Schnittstelle für Sachsen arbeiten wir basisdemokratisch, selbstorganisiert und projektübergreifend kooperativ. Zur Unterstützung unserer Arbeit suchen wir nach einer engagierten Person, die unseren Verein dabei unterstützt Teamstrukturen und Abläufe zu verbessern.

Deine Tätigkeiten:

  • Mitarbeit im Arbeitskreis „Management und Struktur“
  • Unterstützung der teamintern Koordination und Kommunikation, beispielsweise durch Moderation oder Dokumentation von Teambesprechungen, Organisation von Klausurtagungen und Fortbildungen
  • Koordination von Bedarfsabfragen und Evaluation der Teamzufriedenheit, beispielsweise durch das Erstellen und Auswerten von Umfragen
  • Verschriftlichung von Arbeitsabläufen und Überarbeitung von Handbüchern, Vorlagen und How-Tos in Zusammenarbeit mit dem Team
  • Unterstützung bei der Administration von teaminternen digitalen Tools
  • Unterstützung und ggf- Vertretung der Referent*in für Verwaltung
  • Ansprechperson im Bereich Büro-Infrastruktur
  • ggf. Unterstützung bei der Koordination von Anfragen an den Verein und bei der Ausarbeitung neuer Projekte
     

Wir bieten:

  • eine abwechslungsreiche Tätigkeit mit zeitlicher Flexibilität
  • eine anspruchsvolle Tätigkeit von hoher gesellschaftspolitischer Relevanz
  • Vergütung in Anlehnung an TVöD EG 10 (bei entsprechender Qualifikation)
  • 30 Urlaubstage pro Jahr
  • Teilhabe und Mitbestimmung bei gemeinsamen Planungsprozessen
  • ein hierarchien- und diskriminierungssensibles Arbeitsumfeld
  • die Möglichkeit zu regelmäßigen Supervisionen und zur Teilnahme an Fortbildungen

Wir wünschen uns:

  • Arbeitserfahrung in der Projektarbeit
  • abgeschlossenes Hochschulstudium oder vergleichbare qualifizierte Erfahrungen
  • Verlässlichkeit und Kommunikationsstärke
  • Die Fähigkeit zur Selbstorganisation und eigenständigen Prioritätensetzung
  • Fähigkeit, einen guten Überblick zu behalten und strukturiert zu arbeiten
  • Bereitschaft organisatorisch Verantwortung zu übernehmen
  • Teamfähigkeit und Expertise in der Begleitung von Gruppenprozessen sowie Erfahrungen mit hierarchiearmen Entscheidungs- und Feedbackmodi
  • idealerweise Erfahrung mit digitalen Tools zum Projekt-/ Aufgabenmanagement
  • Bereitschaft, (in seltenen Fällen) auch Termine am Abend und am Wochenende wahrzunehmen
  • idealerweise Erfahrungen in der Antidiskriminierungs- und/ oder Awareness-Arbeit
  • Eine Auseinandersetzung mit für den Awareness Bereich relevaten Themen, insbesondere (sexualisierte) Gewalt, Queerfeindlichkeit, Rassismus und weiteren Diskriminierungsformen

Interessierte senden ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen anonymisiert und ohne Foto in einem Dokument, nicht größer als 5 MB mit dem Betreff „Projektmitarbeiter*in im Bereich Teamkoordination“ per Mail an: bewerbung@initiative-awareness.de

Bewerbungsunterlagen beinhalten:

• Vollständig ausgefüllter Fragebogen (PDF)

• Lebenslauf mit getrennter Auflistung von Berufsausbildung/Studium, Berufserfahrung, Praktika und ehrenamtlichem Engagement mit zeitlichen Angaben, ohne Foto

Ein gesondertes Anschreiben ist nicht erforderlich.

Bewerbungen mit Bild werden aufgrund rechtlicher Rahmenbedingungen -Art. 9 DSGVO nicht gesichtet. Bewerbungen von Menschen mit Migrations- und/oder Fluchtbiografie, Schwarzen Menschen, People of Color, behinderten Menschen und queeren Menschen werden ausdrücklich begrüßt und gewünscht. Schwerbehinderte Bewerber*innen werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt.In unserem Team sind Menschen, die verschiedene Diskriminierungserfahrungen machen (müssen). Gerne kannst du uns fragen, wenn du mehr über bestimmte Positionierungen in unserem Team wissen möchtest.

Autor:in

Alina

Lesezeit

9 min

Datum

November 21, 2023

Link

Link

Mehr Infos